S’Körberl bitte

Wer von Euch kann sich noch an den Bäcker-Werbespot in den frühen 1980er erinnern?

Ich schon, und hier wird gerufen „Wo ist das Körberl, bitte? Wo ist das Körberl?!“ Immer, wenn ich einen Brotkorb oder ien Körbchen sehe, muss ich genau an den Spot denken. Und ja, ich war ein klassisches 1980er-Fernseh-Kind!

Vor einigen Monaten hatte ich mir mein eigenes Körberl gezaubert. Aus beigefarbener Woll Butt Lisa, Stoffreste (rot), roter KamSnap, und einen in rot bezogener Knopf wurde innerhalb eines Tages dieses Werk fertig gestellt. Ok, fürs Häkeln des Korbes hab ich zwei Tage gebraucht, das Nähen und Annähen nur noch einen Halben.

Wie Ihr seht, ist es ein kleiner schicker und sehr praktischer Korb für all die Kleinigkeiten, die so rumliegen.

Diese Bilder zeigen ein wenig die Produktion:

Baumwollkörbchen Produktion

Baumwollkörbchen Produktion

Baumwollkörbchen Produktion

Baumwollkörbchen Produktion

Baumwollkörbchen Produktion

Baumwollkörbchen Produktion


Hier kommen nun die Bilder vom fertigen Körberl:

Baumwollkörbchen

Baumwollkörbchen

Baumwollkörbchen

Baumwollkörbchen

Baumwollkörbchen

Baumwollkörbchen

Baumwollkörbchen

Baumwollkörbchen

Baumwollkörbchen

Baumwollkörbchen

Baumwollkörbchen

Baumwollkörbchen

Baumwollkörbchen

Baumwollkörbchen

Baumwollkörbchen

Baumwollkörbchen

Schreib mir was Schönes