Familie Bunninsky – Tiril

Einmal im Jahr, wenn der Clan der Bunninskys ihr riesiges Familienfest veranstalten, kommen sie aus nah und fern.

Heuer war Tiril zu Besuch. Und sie kam aus dem weit entfernten Norwegen. Geboren wurde sie am Fluss Namsen. Sie ist eine entfernte Verwandte väterlicherseits von Herb (Vater von Anny). Wenn man das erste Mal auf sie trifft, würde man sie als leicht unterkühlt beschreiben. Versucht man aber ein wenig mit ihr zu plaudern, entpuppt sie sich als wahre Geschichtenerzählerin. Sie hat ein großes Herz für greisene Hasen, erzählte sie mir. Scheinbar sind alle Bunninskys sehr hilfsbereite Hasen.

Tiril liebt ihre Heimat und ihren Fluss. Wenn der Winter anbricht und die ersten Schneeflocken fallen, spielt sie im Schnee und freut sich ihres Hasenlebens. Und jedes Jahr im Mai, wenn die große Familie der Bunninskys zusammentreffen, versucht Tiril immer dabei zu sein, denn sei meint „Man hat doch nur eine Familie“.

Tiril und ihr Oberteil wurde aus weicher Woll Butt Versaille in weiß und altrosa gehäkelt.

Auf dem Kopf trägt sie ein aufgenähtes Röschen (sie hat es vor Jahren von ihrer Hasenoma bekommen und seither nicht mehr abgelegt). Sie darf gerne bei 30 Grad gewaschen werden, ist jedoch für Menschenkinder unter drei Jahren nicht geeignet.

Tiril Bunninsky

Tiril Bunninsky

Tiril Bunninsky

Tiril Bunninsky

Tiril Bunninsky

Tiril Bunninsky

Tiril Bunninsky

Tiril Bunninsky

Tiril Bunninsky

Tiril Bunninsky

Schreib mir was Schönes