Benicios Chili

Was für ein verrückter Spanier. Da stand heut der Postbote mit einem Brieflein in der Hand und meinte: Na, Sie haben wohl Freunde in Spanien … Ich … ach, nur Einen und er wäre verrückt genug, mir zu schreiben.

Ein dicker Brief wars, mit großen Gekrakel, aber noch gut zu lesen.

Mi corazón

Seit einigen Tagen bin ich wieder zu Hause und ich habe gleich einige Freunde zum Essen eingeladen. Es gab Mamas Chili con Carne. Es waren viele Freunde aus den nahegelegenen Wäldern da, die sich über dieses Essen wahrlich gefreut haben. Es gab wunderbares Brot und Rotwein aus den Spanischen Hügeln. Endlich wieder zu Hause, wie sehr hab ich es vermisst. Ich habe meinen Freunden von dir erzählt und sie werden dich alle bald besuchen …

Huch … dann wirds hier wohl recht eng werden.

Weil ich mich bei dir so wohl gefühlt habe, möchte ich dir das Rezept geben, weil ich ja weiß, wie sehr du gutes Essen zu schätzen weißt. Wir sind uns nicht unähnlich – wir sind eben Genießer. Vielen Dank für deine Gastfreundschaft und Geduld. Ich weiß, ich bin ein anstrengender Spanier.

Grund-Zutaten für vier Personen:

  • 2 Zwiebel
  • 2 DS Bonduell Texas-Mix
  • 1 DS Käferbohnen (Riesenbohnen) – Bio
  • ½ kg Faschiertes Rind (Rinderhack) – Bio
  • 5 große Fleischtomaten – Bio
  • 500 ml Wasser
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • ½ TL Majoran
  • 1 TL Rosmarin (getrocknet oder frisch)
  • 1 TL Thymian (getrocknet oder frisch)

Zutaten für die Gewürzmischung:

  • 150 gr Tomatenmark
  • 2 TL Suppenwürze
  • 4 kl. Knoblauchzehen (geschält und gepresst)
  • ½ TL gemahlener Chili
  • 5 EL gemahlener Paprika edelsüß
  • ½ TL Zimt
  • 1 EL Olivenöl

Diese zusammen mit einem Esslöffel Olivenöl zu einer sämigen Masse mischen.

Nun geht’s aber los!

  1. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.
  2. Tomaten waschen, halbieren und in Scheiben schneiden.
  3. In einem großen Topf Sonnenblumenöl zum Erhitzen bringen.
  4. Das Faschierte ins heiße Öl geben und schnell verteilen. So lange braten, bis auch das gesamte Wasser im Fleisch verdunstet ist.
  5. Geschnittene Zwiebeln zum Faschierten geben und glasig braten.
  6. Hitze etwas reduzieren.
  7. Die Gewürzmischung unter die Zwiebel-Faschierten-Masse geben und gut verteilen.
  8. Den Inhalt der Dosen abseihen und in die Zwiebel-Faschierten-Masse geben. Gut verteilen und einige Minuten bei mittlerer Hitze braten.
  9. Geschnittene Tomaten unterheben.
  10. Ständig rühren, da die Bohnen und Mais dazu neigen, schnell am Boden des Topfes festzukleben.
  11. Wasser hinzugeben.
  12. 30 Minuten köcheln lassen.
  13. Bei Bedarf etwas mehr Wasser zugeben.
  14. Abschmecken. Bei Bedarf etwas mehr Salz und Chili dazugeben.
  15. Einige Minuten vor dem Servieren die Kräuter dazugeben und köcheln lassen.

Zum Abrunden einen kleinen Klecks Sauren Rahm.

Weil ich das Rezept bereits ausprobiert habe und es für äußerst köstlich empfunden habe, möchte ich es mit Euch teilen …

Benicios Chili

Benicios Chili

Benicios Chili

Benicios Chili

Benicios Chili

Benicios Chili

Schreib mir was Schönes