Opa Heinz

Tja, was soll man über Opa Heinz so erzählen. Er ist Gärtner aus Leidenschaft und er hat nicht nur den grünen Daumen. Die Leidenschaft für alles Grüne ist ihm ins Gesicht geschrieben und egal, was er anpflanzt, es gedeiht einfach großartig.

Voller Stolz hat er mir seine Tomatenpflanzen gezeigt und die Kartoffeln. Er bekommt richtig glasige Augen, wenn er mir von seinen Chilipflanzen und runde Zucchini erzählt. Wenn er einmal begonnen hat, über seinen Garten zu sprechen, ist es unmöglich, ihn zu unterbrechen.

Er liebt es über seine Kräuter zu philosophieren, welche Kraft in ihnen steckt und wie wunderbar sie duften. Wie gern er seinen eigenen Minztee braut, aus seiner Minze. Und er liebt es, mit seinen Bärentatzen über seinen Oregano zu streicheln und er dann flüstert

Pizza für meine Bärenenkel mit frischem Oregano! Und danach gibt es Topfencreme mit Himbeeren, Zitronenmelisse und Minze.

Ich muss zugeben, ein wenig neidisch bin ich doch. Hab ich so gar kein Talent für das Grüne. Er meint:

Es liegt in allen Lebewesen, sich um die Natur zu kümmern.

Gut, dann fang ich halt mit Schnittlauch an.

Opa Heinz wurde zur Gänze aus Woll Butt Versailles gehäkelt. Der Faden wurde doppelt genommen, sodass er eine ordentliche Größe von 38 cm hat. Sein Bauch ist zur Hälfte mit Softgranulat gefüllt, damit er auch gut sitzt und sehr stabil ist.

Opa Heinz

Opa Heinz

Opa Heinz

Opa Heinz

Opa Heinz

Opa Heinz

Opa Heinz

Opa Heinz

Opa Heinz

Opa Heinz

Opa Heinz

Opa Heinz

Opa Heinz

Opa Heinz

Opa Heinz

Opa Heinz

Schreib mir was Schönes