Brummschädelchen

„Auweh, auweh, auweh …“

„Die gefühlt 15. Weihnachtsfeier. Was für eine Nacht … nein, was für eine wilde Feier … Ich bin einfach zu alt für den Scheiß.“

Ich reiche netterweise ein Glas Wasser mit Aspirin.

„So sehe ich immer am nächsten Morgen aus. Augenringe, die bis zu den Kniekehlen reichen und so faul, dass ich sogar meine Decke mit nach Draußen nehme.“

Stelle sicherheitshalber mal den Kübel hin, für alle Fälle.

„Ehrlich Leute, noch so eine Feier und Ihr könnt mich neu häkeln …. aber schön wars schon ;)“

Ich stell Wasser für den Kamillentee auf.

„Vermutlich hab ich deshalb den Namen ‚Brummschädelchen‘.“

Ich nicke.

flüster „Das Problem dabei ist immer, dass am nächsten Tag alles so furchbar laut und hell ist. War die Sonne schon immer so hell? Und was für ein Nachgeschmack. Der Wein gestern war wohl doch nicht mehr so frisch – aber hey, was weg ist, ist weg. Naja …. dann schlaf ich halt noch ne Runde. Bis zur nächsten Party …“

Brummschädelchen misst 26 cm und wurde zur Gänze aus Woll Butt Versailles gehäkelt. Aus einem Stück Baumwollstoff habe ich die Schlafmütze genäht. So, ich bring das Brummschädelchen dann mal wieder ins Bett, damit es den Rausch ordentlich ausschlafen kann. Anleitung kam wieder von Zhaya Designs Amigurumi.

Brummschädelchen

Brummschädelchen

Brummschädelchen

Brummschädelchen

Brummschädelchen

Brummschädelchen

Brummschädelchen

Brummschädelchen

Brummschädelchen

Brummschädelchen

Schreib mir was Schönes