Kreativecke

Wir, die Kreativen, brauchen eine Ecke, ein Tisch oder sogar ein ganzes Zimmer um unsere wunderbaren Lieblinge zu kreieren. Ich habe ein Multifunktionszimmer, das viele viele Aufgaben hat. Wie eben auch meine kleine Kreativecke. Naja, eigentlich ein Tisch und ein Schrank … Und es findet alles Platz, was man fürs Amigurumi-Zaubern braucht. Meine beste Freundin nennt mich oft Monk, weil ich akribisch mein Bastelmaterial einschlichte und ordne – wobei ich ja finde, sie übertreibt. 🙂

Aber mal ehrlich, wie viele Stunden würden wir zubringen, allein mit der Suche nach dem Maschenmarkierer oder der geeigneten Sticknadel? Schrecklich!

Ich gewähre Euch heute einen kleinen Einblick in mein krearives Reich. Alles ist in kleinen Gläsern und Döschen verpackt und sowohl für Katzenhaaren als auch vor Staub geschützt … Aber seht selbst.

Ein Besta-Regal und ein gebrauchter Schreibtisch Mika von Ikea sind beiden Möbelstücke, die mir zur Aufbewahrung reichen. Im Regal befinden sich auch die Stoffe und jede Menge Nähutensilien. Ein kleiner Schreibtischaufsatz für all die kleinens Gläschen für den Kleinkram machen die Ecke zu einem echt schmucken Ding. Ich liebe es dort zu sitzen. Früher musste ich den Esstisch hernehmen, was natürlich blöd ist, man musste vorm Essen wieder alles verräumen. Aber bei einer kleinen Kreativecke ist das nicht notwendig. Alles schön aufgeräumt, so wie ich es mag.

Btw. alle meine Häkelmagazine und Bücher befinden sich im Bücherregal. Sie hatten leider in der Kreativecke keinen Platz mehr. 🙁

Achja, lieben Dank an Simon, der die Bilder gemacht hat und auch er nennt mich ab heute Monk … 😉

WIe sieht denn Eure Kreativecke aus? Auf Facebook könnt Ihr mit Euren Bildern kommentieren. Ich bin so neugierig!!

Kreativecke

Kreativecke

Kreativecke

Kreativecke

Kreativecke

Kreativecke

Kreativecke

Kreativecke

Kreativecke

Kreativecke

Schreib mir was Schönes