Greenly

Es gibt Geister, Kobolde und Waldgeister. Mir ist doch glatt ein Waldgeisthäschen in den Garten geplumst. So klein und so süß, das es in meine Hand passt. Ich fragte, wie es den heiße und es piepste.

Ich bin Greenly und bin ein Frühlings-Waldgeisterhäschen. Und … naja, ich hab mich verirrt. Eigentlich wollte ich in den Botanischen Garten. Aber ich habs nicht so mit der Navigation.

Oh, …

sagte ich zu ihm.

Na, wenn das so ist, dann komm erst mal rein, du kleines grünes Frühlings-Waldsgeisthäschen. Herzlich Willkommen!

Ich machte erstmal eine Tasse Heiße Schokolade und bug ein paar Zimtschnecken auf. Hunger wird der Kleine ja wohl auch haben … und den hatte er. Nachdem er drei Zimtschnecken und zwei Tassen Heiße Schokolade verputzt hatte, legte er sich ins Katzenbettchen und schnarchte vor sich hin.

Tja, so ist das mit Überraschungsgäste. Sie kommen, fressen dir den Kühlschrank leer und den Fernseher darf man nur leise an haben, damit der Gast entsprechend schlafen kann …

Greenly wurde zur Gänze mit Woll Butt Camilla (ähnlich wie Schachenmayr Cantania) gemacht. Er misst 15 cm und ist auch als hübscher Anhänger (Schlüssel oder Tasche) zu gebrauchen. Er ist mit 30 Grad waschbar. Greenly wurde nach der Anleitung von Zhaya Designs Amigurumis „Babystummelchen) gefertigt. Ich brauchte dazu knapp sechs Stunden. Verbrauch an Wolle, ca. 50 Gramm.

Greenly

Greenly

Greenly

Greenly

Greenly

Greenly

Post navigation

Schreib mir was Schönes